Kniegelenkersatz bei Arthrose

Die Arthrose des Kniegelenkes.

Ist die Lauffläche des Gelenkes verschlissen so spricht man von Arthrose. Die Lauffläche ist beim Gesunden vom Knorpel überzogen. Kommt es zum Abrieb des Knorpels so reiben die Knochen aufeinander. Dies ist häufig mit einer mehr oder minder ausgeprägten Entzündung verbunden, was die wechselnden Beschwerden erklärt.


Da der Knorpel beim Röntgen nicht dargestellt werden kann ist er nur sekundär beurteilbar. Im unten gezeigten Röntgenbild sieht man, dass der Gelenkspalt auf der einen Seite nahezu fehlt. Dies bedeutet, dass dort eine Arthrose eingetreten ist.

Man kann dies mit dem Autoreifen vergleichen - dort fehlt dann die Lauffläche. 

Beim künstlichen Kniegelenk werden dann die Laufflächen des Oberschenkels und des Unterschenkels durch spezielle Metalllegierungen ersetzt. Dazwischen kommt ein "künstlicher Meniskus" aus Kunstoff.

 

Totaler Knieersatz

MyKnee Operationstechnik

Vermeidung unzufriedener Patienten

 
Massanzug web 

 

 

Wie funktioniert die MyKnee Technologie?

Bei konventionellen Operationstechniken werden für alle Patienten die gleichen Instrumente verwendet.

Konventionelle Instrumente ermöglichen es dem Arzt nicht, die Operationstechnik für den Patienten masszuschneidern.

MyKnee sind chirurgische Instrumente, welche für Sie hergestellt werden, Individuell für Sie hergestellte Instrumente sowie individuell angepasste Knieprothesen.

 

My Knee - Schritt für Schritt

1 Radiologische Untersuchungen
Ihr Arzt wird eine CT- oder MRT- Untersuchung Ihres Kniegelenks und Ihrer Beinachse veranlassen

myknee step1 

2 Rekonstruktion Ihres Knies
Ingenieure fertigen ein 3D Plastikmodell Ihres Knies anhand der Daten dieser Untersuchung an. Dies ermöglicht, das beste Implantat und die beste Implantatposition für Sie auswählen.

 myknee step2

3 Herstellung des MyKnee Instruments (Schnittblock)
Ingenieure und Ihr Arzt fertigen anhand des Modells Ihre personalisierten Instrumente.

 myknee step3

4 Vorbereitung der Operation
Ihr Arzt erhält vor der Operation die MyKnee Instrumente und das Knochenmodell Ihres Knies. So kann er sich optimal auf die Operation vorbereiten.

 myknee step4

 

Die neue Form

Anpassung der Prothesenform an die normale Bewegung.

Äusserer Gelenkspalt beweglicher Innerer Gelenkspalt eher stabiler

Modell Sphere web
 


Die neue Form der Knieprothese leitet sich nach den mechanischen Studien von Pinzgerova ab.

Bei diesen mechanischen Studien des normalen Kniegelenkes wurde gezeigt, dass die Beweglichkeit auf der Aussenseite grösser sein muss als auf der Innenseite, wo mehr Stabilität gefordert wird.

Die von Freeman entwickelte Prothese trägt dieser Erkenntnis Rechnung.  Die Erfahrungen zeigen, dass auf diese Weise eine bessere Funktion zu erreichen ist.

 

Meine chirurgische Behandlung im Spital Wattwil

  • Op neuster Bauart (laminar Flow)
  • Komplette sterile Abdeckung des ganzen Beins
  • präoperative Antibiose
  • Vacuum angerührter Zement
  • Verwenden eines sterilen Helmsystems
ops1  ops2 

Nach der Operation

  • Anfangs steht hier die konsequente Schmerztherapie
  • Mobilisierende Krankengymnastik
  • Schienenbehandlung
  • Lauftraining incl. Treppe
kruecke  mobilisier 

Das künstliche Kniegelenk

Weitere Informationen habe ich in einer Broschüre zusammengefasst, die ich Ihnen gerne zur Verfügung stelle.

Neue Technik

Eine neue Technik, bei der man mittels Computertomografie ein Modell des Kniegelenkes nachbaut und dann digital das neue künstliche Kniegelenk berechnet, zeigt hoffnungsvolle Ansätze, den Sitz des neuen Kniegelenkes optimieren zu können.

Der Bandappart wird weitest gehend intakt belassen - ebenso die Kniescheibe. Ersetzt werden die Oberflächen, die die Last beim Laufen und Stehen tragen.

OP-Helme

ops2

ORTHOPÄDIE TOGGENBURG | Dr.med. Götz Rübsaamen, Volkshausstrasse 20, 9630 Wattwil